Der Diener - Special Edition (2 Blu-rays)

Der Diener - Special Edition (2 Blu-rays)

EUR 14,99

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig



Art.Nr. 1075681


0.0 von 5 Sternen

Nachdem er aufgrund seiner politischen Nähe zur Kommunistischen Partei in den USA auf Hollywoods schwarze Liste gesetzt wurde, floh Regisseur Joseph Losey 1953 ins europäische Exil, um dort weiter Filme drehen zu können. Dabei entstand auch das preisgekrönte britische Meisterwerk DER DIENER, zugleich die erste Zusammenarbeit mit Drehbuchautor und Literaturnobelpreisträger Harold Pinter. Der Film markierte den karrieretechnischen Durchbruch des damals noch relativ unbekannten, 24-Jährigen James Fox ("Was vom Tage übrig blieb", "Anna Karenina", u.a.), der einen BAFTA Award als vielversprechendster Newcomer in einer Hauptrolle gewann und bewies in mehrfacher Hinsicht Dirk Bogardes ungebändigtes Talent - dieser brillierte nicht nur in seiner Rolle als verführerischer und kultivierter Diener Hugo Barrett, die ihm ebenfalls einen BAFTA Award als bester Schauspieler einbrachte, sondern unterstützte den kränkelnden Losey zusätzlich bei der Regiearbeit.

Extras und Besonderheiten
  • Die Drehorte mit Filmemacher Adam Scovell
  • Video Essay mit Filmhiostoriker Matthew Sweet und Filmkritiker Phuong
  • Interview mit James Fox
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • Interview mit Wendy Craig
  • Interview mit Sarah Miles
  • Interview mit Stephen Woolley
  • Harry Burton über Harold Pinter
  • John Coldstream über Dirk Bogarde
  • Audio-Interview mit Douglas Slocombe
  • Joseph Losey & Adolphus Mekas auf dem New York Filmfestival 1963
  • Interview mit Harold Pinter
  • Joseph Losey - Der Diener

 

  Mehr Details   Studiocanal

0.00 Bewertung(en)

Produktbeschreibung

Der Diener - Special Edition (2 Blu-rays)

Barrett (Dirk Bogarde) ist ein verführerischer und kultivierter Diener, der von dem großspurigen Playboy Tony (James Fox) angestellt wird, um dessen neu gegründeten Haushalt zu leiten. Aber Barretts anfängliche Ehrfurcht und seine vertrauenserweckende Arbeit verwandeln sich in argwöhnische und hinterlistige Kontrolle, bis sich schließlich die Rollen von Herr und Diener geschickt umkehren.
 
Back to Top